Southport Dress als Umstandskleid

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Den Schnitt für mein erstes Umstandskleid habe ich bereits zum zweiten Mal genäht. Das erste Mal war für eine Freundin zum Geburtstag. Sie hatte auf einer Reise ein bodenlanges Kleid mit einem Schlitz vorn in der Mitte gekauft, was ihr richtig gut gefällt und ihr übrigens auch super steht. Sie wollte gern noch ein ähnliches kaufen. Leider konnten wir den Hersteller online nicht ausfindig machen. Also war die perfekte Geschenkidee für ihren nächsten Geburtstag geboren. Das Southport Dress in der langen Version hat einen ganz ähnlichen Schnitt wie das Kleid meiner Freundin. Vielleicht kann ich sie mal noch zu einer Fotosession überreden. Dann kann ich ihr Kleid hier noch zeigen;)

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Beim Nähen des Kleides fiel mir bereits bei der Anprobe auf, dass die Schultern sehr weit außen sitzen. Ich habe das Kleid aber dennoch erst einmal fertig genäht. Da es eine Geburtstagsüberraschung war, konnte sie das Kleid während des Nähens ja nicht anprobieren. Nachdem sie das Kleid das erste Mal angezogen hat, war schon klar, dass ich da noch einmal ein paar Änderungen machen müsste. Zum einen saßen die Schulternähte zu weit außen und rutschten ihr dadurch fasst von der Schulter. Zum anderen war der Ausschnitt sehr tief. Bei ihrem Kleid habe ich deshalb die Schulternähte 1 cm höher gesetzt und außerdem am Rücken eine Kellerfalte von 5 cm eingefügt, um das Rückenteil etwas schmaler zu machen und zu verhindern, dass die Träger von den Schultern rutschen.

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Diese Erfahrung hat mir dann bei der Umstandsversion für mich geholfen. Ich habe die Schulternähte ebenfalls etwas nach unten verlegt, damit der Ausschnitt nicht so tief sitzt. Das waren jeweils vorn und hinten 0,7 cm. Da ich nicht ganz so schmale Schultern wie meine Freundin habe, habe ich bei mir nur eine 3 cm breite Kellerfalte am Rücken eingefügt.Ich muss sagen, dass mir die Kellerfalte als Detail richtig gut gefällt. Sie lockert die ansonsten schlichte Rückansicht etwas auf.

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Im Schnitt gibt es die Rockversion für ein Maxikleid und eine Version, die kurz über den Knien endet. Für dieses Kleid habe ich mich für die kürzere Variante entschieden. Eine lange Version ist aber auch schon fertig genäht;)

Anpassungen für ein Umstandskleid

Ansonsten musste ich den Schnitt natürlich noch etwas anpassen. Denn der Schnitt sieht im Original den Tunnelzug in der Taille vor. Noch habe ich eine Taille. Aber voraussichtlich wird diese mit wachsendem Babybauch immer mehr schwinden, weshalb ich den Tunnelzug unter die Brust verlegt habe. Dafür habe ich gemessen, wie lang die Strecke von meiner Schulter bis unter die Brust ist. Dieses Maß habe ich dann auch im Schnittmuster eingezeichnet. Ich musste das Oberteil 3 cm kürzen, damit das Maß zu meinem gepasst hat.

Anleitung Anpassung Umstandskleid

Damit ich die gekürzte Länge am Oberteil wieder ausgleichen kann, habe ich das Unterteil um 3 cm verlängert.

Anleitung Tutorial für Anpassung Umstandskleid

Für die Mehrweite am Bauch habe ich mich an dem Blogpost von Brooke orientiert. Ich habe am vorderen Rockteil im Bruch 4 cm zugegeben. Es ergibt sich dadurch eine Mehrweite von 8 cm. Diese Mehrweite habe ich beim Zusammennähen dann gerafft, damit das Rockteil an das Oberteil passt.

Anleitung Tutorial für Anpassung Umstandskleid

Damit das Kleid mit wachsendem Bauch vorn nicht zu kurz wird, habe ich in der Mitte des vorderen Rockteils noch 7 cm an Länge zugegeben und eine Rundung zu den Seiten eingezeichnet. Jetzt ist es dadurch vorn noch etwas länger als hinten, aber der Bauch wächst ja noch… Und nach der Schwangerschaft kann ich die Naht einfach begradigen.

Anleitung Tutorial für Anpassung Umstandskleid

Das hintere Rockteil habe ich nicht im Bruch zugeschnitten sondern in zwei Teilen. Dafür habe ich einen Keil hinzugefügt, der unten eine Breite von 5 cm + Nahtzugabe (NZ) hat und oben nur so breit wie die NZ ist. Damit passt das hinter Rockteil ohne Raffung an das obere Rückenteil und dennoch ist insgesamt etwas Mehrweite vorhanden. Natürlich muss ich auch am hinteren Rockteil die 3 cm in der Länge hinzufügen, die ich am Oberteil gekürzt habe.

Anleitung Tutorial für Anpassung Umstandskleid

Durch den höheren Tunnelzug ist nun etwas mehr Spannung über der Brust, weshalb ich den Abstand zwischen den Knöpfen etwas geringer halten musste, als im Schnitt vorgesehen, damit der Stoff nicht aufspringt.

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Details zum Schnitt

Ansonsten habe ich mich beim Nähen an die Anleitung gehalten. Innen habe ich mit französischen Nähten versäubert. Das finde ich einfach die schönste Verarbeitung bei dünnem Viskosestoff.

Besonders praktisch finde ich die im Schnitt vorgesehenen Nahttaschen, in denen immer Platz für ein Taschentuch ist und in denen ich auch mal die Hände verstauen kann, wenn ich nicht weiß wohin damit;)

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Besonders bei den aktuellen Temperaturen hat mir das Kleid schon sehr gute Dienste geleistet. Und ich genieße es sehr, dass ich genügend Platz am Bauch habe. Denn so langsam fangen meine Jeans an zu kneifen und ich muss mich da wohl auch mal nach Umstandsjeans umsehen…

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Für die Bilder habe ich dieses Mal eine tolle neue Fotolocation gefunden, die noch dazu nicht einmal 5 Minuten mit dem Fahrrad von zu Hause weg ist. Und so war ich innerhalb einer halben Stunde wieder daheim. Denn um die Bilder zu machen, musste ich schnell sein, sonst hätten mich die Mücken am See noch vollkommen zerstochen.

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Übrigens habe ich beim Zuschnitt dieses Mal zum ersten Mal bei Viskose auf Sprühstärke verzichtet. Ich habe mir nämlich endlich mal einen Rollschneider mit kleinerem Durchmesser zugelegt und damit ging der Zuschnitt problemlos. Auch die Rundungen waren kein Problem. Und dadurch, dass der Stoff beim Zuschnitt glatt liegen bleiben kann, hat es auch ohne Sprühstärke super geklappt.

Frau in selbstgenähten Umstandskleid Southport Dress aus Atellier Brunette Stoff

Bis bald,
deine Crissie

Verlinkt bei: MeMadeMittwoch zum Sommerspezial. Mein Kleid zählt für mich in die Kategorie „Mein liebstes Balkonienoutfit“ und „Liebstes Arbeitskleid für heiße Tage“.

Materialien auf einen Blick
Schnitt
Größe 8 (oben)/10 (Rock)
12,00 $
Stoff
1,9 m
37,81 €
Knöpfe
aus dem örtlichen Stoffladen
6 Stück
3,60 €

*Der Stoff ist leider schon ausverkauft. Aber hier und hier gibt es ihn noch in zwei anderen Farben.

12 Kommentare

    • Liebe Sue,
      vielen Dank!
      Ich habe extra einen Schnitt ausgewählt, der eine Knopfleiste vorsieht, damit ich das Kleid auch in der Stillzeit noch gut tragen kann, wäre ja sonst auch zu schade, nur für ein paar Monate extra ein Kleidungsstück zu nähen. Zum Glück haben genügend andere Mama-Bloggerinnen darauf hingewiesen, wie praktisch Knopfleisten nach der Schwangerschaft sind, ich bin mir nicht sicher, ob ich da dran gedacht hätte;)
      Liebe Grüße
      Crissie

    • Liebe Iris,
      da hast du Recht. Generell finde ich bei den Temperaturen leichte Viskose den besten Stoff, den es gibt und kombiniert mit einem luftigen Schnitt ist es die perfekte Kleidung für heiße Sommertage.
      Liebe Grüße
      Crissie

    • Liebe Elke,
      vielen lieben Dank:) Ich hoffe auf noch viele schöne Sommertage und einen langen Sommer, damit ich das Kleid auch noch mit einer größeren Kugel tragen kann;)
      Liebe Grüße
      Crissie

  1. Du siehst super aus in dem Kleid. Die Änderungen sind total gut nachvollziehbar, die Zeichnungen dazu lassen wirklich keine Fragen aufkommen, das ist echt gut gemacht! Den Stoff finde ich acuh total schön 🙂 Und die Location hat sich wirklich gelohnt.

    • Liebe Julia,
      lieben Dank:) Ich mag den Stoff auch wirklich gern und dadurch, dass es Viskose Crepe ist, ist er auch gar nicht so faltenanfällig wie normale gewebte Viskose.
      Liebe Grüße
      Crissie

  2. Dein Kleid gefällt mir sehr gut. Toll, dass du im Blogbeitrag alles so ausführlich beschreibst.
    Die Location past super zu deinem Sommerkleid 🙂
    Viele Grüße,
    Melanie

    • Liebe Melanie,
      danke für deinen Kommentar. Es freut mich, dass du das Kleid magst:) Ich kann den Schnitt nur wärmstens weiterempfehlen;)
      Liebe Grüße
      Crissie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.