Sitzballhülle Alvar

Frau auf einem selbstgenähten Sitzball

Dass Sitzen nicht gut für unseren Rücken ist, wissen wir wahrscheinlich alle. Durch meine Schwangerschaft habe ich noch einmal deutlicher gemerkt, wie gut es meinem Rücken tut, auf einem Gymnastikball zu sitzen.

Gymnastikbälle kennst du wahrscheinlich auch. Diese undekorativen Gummiteile, auf denen man quasi gezwungen wird aufrecht zu sitzen, was super für die Haltung und unseren Rücken ist. Allerdings bin ich auf der Suche nach einem hübschen Ball, schier verzweifelt, als ich mir am Anfang meiner Schwangerschaft einen Sitzball zulegen wollte.

Schließlich habe ich eine Marke entdeckt, die Sitzbälle in einer Stoffhülle verkauft. Die entsprachen zwar schon mehr meinem ästhetischen Empfinden. Allerdings war ich nicht bereit, dafür so viel Geld auszugeben, wie ein solcher Ball kosten sollte.

Und wofür habe ich denn schließlich eines der schönsten Hobbies? Und ein Schnittmuster für einen runden Ball zu entwerfen, kann doch wohl nicht so schwierig sein, oder?

Also habe ich mir eine Excel-Tabelle gebastelt, um mir auszurechnen, wie die Schnittteile für einen runden Ball wohl aussehen müssen.

Mein erstes Ebook

Und weil ich mir dachte, dass es ja viel zu schade wäre, wenn nur ich etwas davon hätte, habe ich während des Nähens fleißig alle Schritte fotografiert und ein kostenloses Ebook für dich gebastelt.

Den Schnitt kannst du dir entweder im Copy-Shop plotten lassen oder ihn zu Hause auf DIN-A4 ausdrucken. Hier kannst du dir das Schnittmuster inkl. Anleitung herunterladen.

Der Schnitt

Die Sitzballhülle besteht aus acht Seitenteilen, zwei Bodenteilen sowie einem Griff, um den Ball bequem von A nach B tragen zu können.

Selbstgenähte Hülle für einen Sitzball

Außerdem wird das Bodenteil mit einer Paspel versehen, sodass der Ball eine Art Fuß erhält und nicht so schnell wegrollen kann.

Selbstgenähte Hülle für einen Sitzball

Zwischen zwei der Seitenteile wird ein Reißverschluss eingenäht, durch den der Gymnastikball in die Hülle gesteckt und aufgeblasen werden kann. Das Schnittmuster ist für einen Ball mit dem Durchmesser 65 cm gemacht.

Sitzballhülle Alvar von Crissie Pusteblume

Wie stark du den Ball aufpumpst, hängt ganz von dir ab. Wenn du ihn sehr starkt aufpumpst, wird der Ball sehr stabil. Du kannst dann allerdings nicht mehr so gut auf dem Ball auf und ab hüpfen;) Ich habe bei meinem Ball später wieder etwas Luft abgelassen, da ich es mag, wenn der Ball noch ein wenig nachfedert.

Stoffwahl

Ich habe mich für meinen Ball für einen grauen Möbelstoff entschieden, der super zu den Stühlen an unserem Esstisch passt. Natürlich kannst du auch einen festen Canvas-Stoff oder Kunstleder verwenden. Auf jeden Fall sollte der Stoff robust sein.

Bei dem Griff kannst du einen Kontraststoff verwenden. Ich habe mich für ein braunes Kunstleder in Wildlederoptik entschieden. Aus diesem Kunstleder habe ich auch die Paspel am Boden genäht.

Frau auf einem selbstgenähten Sitzball

Jetzt bist du dran

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachnähen! Da es mein erstes Ebook ist, bin ich wirklich dankbar für Feedback. Falls du also Fehler entdeckst oder Verbesserungsvorschläge hast, lass es mich gern wissen.

Damit ich deine Kreation bewundern kann, wäre es toll, wenn du den Hashtag #sitzballalvar verwendest und mich verlinkst, falls du dein Werk auf den sozialen Netzwerken teilst.

Bis bald,
deine Crissie

Materialien auf einen Blick
Schnitt
kostenlos
Stoff
1,7 m
23,72 €
Kunstleder
Rest
Sitzball
mit dem Durchmesser 65 cm (z.B. hier)
ca. 16,00 €

Verlinkt bei: Creadienstag

2 Kommentare

  1. Das ist ja mal eine tolle Idee, danke dafür! Die Details zeigen, dass du dir wirklich viele Gedanken gemacht hast. Sollte ich jemals so einen Ball besitzen, weiß ich wo ich schauen muss 🙂

    • Gerne:)
      Es hat mir tatsächlich viel Spaß gemacht, die Anleitung zu schreiben.
      Ich bin auf dein Ergebnis gespannt, falls du die Hülle mal irgendwann nachnähen solltest;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.