Bluse bellah

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Während es hier in Deutschland ja über Ostern nicht so schön war und in manchen Orten sogar geschneit hat, war ich mit meinem Freund eine Woche auf Mallorca. Und da ich schon immer mal so schöne Outift-Fotos am Strand machen wollte, musste diese Bluse zwei Tage vor Abreise unbedingt noch fertig genäht werden.

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Den Stoff habe ich bei Stoffquelle gekauft. Julia von JU-made hat erst vor einigen Wochen bei dawanda einen eigenen Online-Shop für tolle Stoffe eröffnet. Natürlich konnte ich da nicht widerstehen. Der Stoff ist ein wunderbar weicher Viskosestoff, der ein leicht kühles Gefühl auf der Haut gibt. Und was mich ganz besonders begeistert, ist die Tatsache, dass der Stoff nicht so knitteranfällig ist, was ja sonst typisch ist für Viskose. Die Falten, die sich in der Bluse durch das Lagern im Koffer gebildet hatten, haben sich nach einem Tag auf dem Kleiderbügel wieder ausgehangen. Es ist also die perfekte Sommerbluse.

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Aber lass dich von den sommerlichen Fotos nicht täuschen. Wir sind extra früh morgens aufgestanden, um noch den Sonnenaufgang zu erwischen. Da hatte es gerade mal 8 °C. Aber da ich nicht weiß, wann ich das nächste Mal an so einem hübschen Strand bin, wollte ich unbedingt sommerliche Fotos in kurzer Hose. Wir Frauen halt… Für hübsche Fotos wird auch mal ne halbe Stunde gefroren;)

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Die Fotos haben wir am letzten Tag geschossen, nachdem wir schon eine ganze Woche mit dem Rennrad die Insel erkundet hatten. Deshalb habe ich auch so hübsche Streifen auf meinen Oberschenkeln;)Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Der leichte Stoff schreit ja förmlich nach einem lockeren Blusenschnitt. Schon lange bin ich um den Schnitt bellah von Prülla herumgeschlichen und war mir nicht sicher, ob die weite Bluse nicht eher aufträgt, als dass sie an mir locker fällt. Aber das kann man nur herausfinden, indem man es ausprobiert;)

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Ich habe mir also den Schnitt bestellt und in der Größe 36 genäht. Im Schnittmuster sind eigentlich längere Ärmel vorgesehen, die dann am Bündchen mit einem Gummi gerafft werden. Da ich aber den Stoff ohne konkretes Projekt bestellt hatte, hatte ich nur einen Meter und habe die Ärmel deshalb einfach gekürzt. Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Wie ich ja schon erwähnte, war ich mir unsicher, da die Bluse sehr weit geschnitten ist und ich nicht wollte, dass sie meinem Körper die Form nimmt. Bei der ersten Anprobe war ich erst einmal nicht so begeistert, denn irgendwie hatte ich das Gefühlt, dass sie genau das tat. Aber manchmal muss man einfach mal ein bisschen rumprobieren. Und ich habe festgestellt, dass sie mir total gut gefällt, wenn ich sie locker in den Hosenbund stecke. Auf die Art sehe ich auch nicht so verloren darin aus. Zum Vergleich habe ich hier mal die zwei Tragevarianten als Ansicht von Hinten. Was sagst du, welche Variante gefällt dir besser?

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

An den Schultern wird das Vorderteil in Falten gelegt, wodurch der Stoff sehr locker fällt und einen hübschen Ausschnitt zaubert.

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Die einzelnen Schritte sind im Ebook sehr gut beschrieben und es ist besonders für Blusenanfänger geeignet. Denn es muss kein Kragen genäht werden. Der Ausschnitt wird innen mit einem Beleg verstürzt, der dann festgesteppt wird. Man kann den Schnitt zusätzlich vereinfachen, indem man die Knöpfe vorn auf beiden Vorderteilen festnäht und sich so die Knopflöcher sparen. Denn durch den weiten Schnitt kann man die Bluse auch anziehen, ohne sie aufzuknöpfen. Ich habe mich jedoch für die Variante mit Knopflöchern entschieden.

Selbstgenähte Bluse Bellah aus Viskose mit Knopfleiste

Beim Nähen hat zwischendrin meine Overlock ein wenig rumgezickt und ich habe ein paar mal das Garn neu einfädeln müssen. Für schnelle Näherinnen ist die Bluse also auch sicher unter zwei Stunden machbar, also ein echt tolles Projekt, das schnellen Erfolg verspricht;)

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

Materialien auf einen Bllick
Schnitt
Größe 36 
6,90 €
Stoff
1,0 m
12,00 €
Knöpfe
Knöpfe aus dem lokalen Nähladen
7 Stück
2,80 €
Benötigte Zeit
Zuschnitt
0,5 Stunden
Nähen
2,25 Stunden

Bis bald, deine Crissie

Verlinkt bei: Rums

Frau mit selbstgenähter Bluse Bellah aus Viskose

6 Kommentare

  1. Sooo schön!! Und die Fotos sind genial, genau das perfekt Licht. Besonders schmunzeln musste ich natürlich bei den Beinstreifen 😉 Und was die Varianten betrifft… hinten mag ich’s auch aus der Hose raus. Vorn allerdings muss eine Bluse bei mir auch immer IN die Hose. Sieht viel lässiger aus 😜
    Liebe Grüße Danie

    • Liebe Danie, vielen Dank. Ich habe die Bluse jetzt schon ein paar Mal getragen und muss dir zustimmen. Bequemer ist es, wenn die Bluse hinten aus der Hose raus ist, sonst bin ich irgendwie die ganze Zeit am rumzuppeln;) Aber vorne muss sie auf jeden Fall in die Hose, da hast du recht.
      Liebe Grüße, Crissie

  2. Liebe Crissie,
    wunderschön was du aus dem Stoff gezaubert hast! Das frieren hat sich definitiv auch gelohnt, die Fotos sind toll.
    Ich freue mich, dass dir der Stoff gut gefällt. Der Blusenschnitt steht dir gut, du kannst das ohne Weiteres tragen. Mein Favorit ist auch Tragevariante locker in der Hose.
    Liebe Grüße
    Julia

    • Liebe Julia,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte.
      Ich finde deinen Shop ja wirklich ganz toll. Du hast wirklich ein gutes Händchen dafür hübsche Stoffe auszusuchen! Demnächst werde ich mal noch die anderen zwei Stoffe aus meiner ersten Bestellung vernähen und dann folgt bestimmt eine weitere;) Es sind ja schon wieder tolle Stoffe dazu gekommen und der Musselin reizt mich ja schon sehr für den Sommer.
      Liebe Grüße, Crissie

  3. Sehr sehr schön! Ich muss mir auch noch ein kurzärmlige nähen! Deine leicht schrägen Ärmel finde ich sehr schön, das sieht nicht so altbacken aus, als wenn die einfach gerade abgeschnitten werden! Top!

    • Liebe Sandra,
      vielen lieben Dank! Die Ärmel habe ich einfach parallel zur Saumkante, die im Schnitt vorgegeben ist, gekürzt. Aber du hast recht, es sieht aus als ob sie etwas schräg sind. Vielleicht könnte ich bei der nächsten Variante sogar ausprobieren, die Ärmel tatsächlich etwas schräg zu gestalten.
      Viele liebe Grüße, Crissie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.